Untersuchungen über Wirkstoffe - Fermente - in der Kartoffel by Burckhardt Helferich

By Burckhardt Helferich

Show description

Read or Download Untersuchungen über Wirkstoffe - Fermente - in der Kartoffel und die Möglichkeit ihrer Verwendung PDF

Best german_9 books

Wirtschaftsjournalismus: Grundlagen und neue Konzepte für die Presse

Das Buch ist eine Einführung in die Grundlagen des Wirtschaftsjournalismus in der Presse. Es stellt erfolgreiche Strategien der Leseransprache vor und analysiert die Grundlagen eines Berufsfeldes, das sich nach den Kursstürzen an den Börsen neu orientiert.

Testamentsvollstreckung: Vermögensnachfolgegestaltung für Steuerberater und Vermögensverwalter

Testamentsvollstreckung durch Steuerberater und Vermögensverwalter ist die moderne shape der Vermögensnachfolgegestaltung. Sie haben umfassenden Einblick in die Vermögensverhältnisse ihrer Mandanten und genießen deren Vertrauen. Das Werk bietet nicht nur das vollständige Grundlagenwissen für den Fachberater Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung (DStV e.

Der Gesetzgeber und die Gentechnik: Das Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck

Gegenstand der Untersuchung ist die Gesetzgebung zur außerhumanen Gentechnik in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel ist es, die Vorgeschichte einer gesetzlichen Regelung der Gentechnik in der Bundesrepublik, das Gentechnikgesetz aus dem Jahr 1990 und seine beiden Novellen aus den Jahren 1993 und 2002 im Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck zu analysieren.

Extra resources for Untersuchungen über Wirkstoffe - Fermente - in der Kartoffel und die Möglichkeit ihrer Verwendung

Sample text

Diese Zunahme erfolgt aber nicht gleichmäßig, sondern springt bei den einzelnen Sorten, wobei nicht immer der zweite, sondern manchmal auch der 1. Nachbau die höchste Saftaktivität aufweist. Um nun zu einer allgemeinen Aussage zu kommen, wurden von den untersuchten 12 Sorten die Mittelwerte gebildet, und zwar jeweils von Hochzucht, 1. Nachbau und 2. Nachbau. Dabei ergab sich: 43,7 PE/cm3 (43,74) 45,5 PE/cm3 (45,47) 2. Nachbau 47,0 PE/cm3 (46,97) Hochzucht 1 • Nachbau Differenz % 3,23 PE zwischen Hochzucht und 2.

Darum sind alle mittelfrühen bis späten Sorten in diesem Jahre 1951 infolge frühzeitigen Laubabsterbens nicht zu ihrer vollen natürlichen Ausreife gelangt). Auf Grund dieser Mischinfektionen ließ sich bei den einzelnen Stauden nicht genau feststellen, welche der erwähnten Krankheiten im einzelnen nun tatsächlihh vorlagen. Daher wurde die Einwirkung der Summe dieser Krankheiten, nämlich der sog. "Abbau" der Kartoffel und dessen Einwirkung auf die Phosphataseverhältnisse in der Kartoffelknolle, untersucht.

Karl Krekeler, Technische Hochschule Aachen, Heft 17: Stand und Aussichten der schweißtechnischen FeFti- Prof. -Ing. Friedrich Seewald, Technische Hoch- gungsverfahren schule Aachen, Die Flugtechnik und ihre Bedeutung für den allge- Heft: 12 meinen technischen Fortschritt Dr. Hermann Rathert, Mitglied des Vorstandes der prof. -Ing. , Wuppertal- Art' und Organisation der Forschung in einem Indu- Elberfeld, striekonzern Heft 18: Prof. Dr. med. Dr. phil. W. Schulemann, Universität Bonn, Theorie und Praxis pharmakologischer Forschung Prof.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 40 votes