Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für by Wolfgang Breuer (auth.), Prof. Dr. Günter Franke, Prof. Dr.

By Wolfgang Breuer (auth.), Prof. Dr. Günter Franke, Prof. Dr. Helmut Laux (eds.)

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Show description

Read or Download Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax PDF

Similar german_6 books

Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Die T-Aktie als Marke: Staatliche und private Einflussnahme zur Kurspflege einer „Volksaktie“

Die Einführung der T-Aktie an der Deutschen Wertpapierbörse Ende der 1990er Jahre löste einen ungeahnten Börsenboom aus. Von der Bundesregierung und den zuständigen Privatisierungskommissionen als "Volksaktie" konzipiert und von einem Geflecht von Emissionsbanken vertrieben wurde die Aktie als angeblich geeignete Investitionsform zur Altersvorsorge mit guten Renditen an Millionen von Kleinsparern herangetragen.

Additional info for Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Example text

H (1991): Intermediation and the Market for Interest Rate Swaps, in: Journal of Financial Intermediation, Vol. I, S. 362-384. IHAX, H. (1994): Finanzwirtschaft des Untemehmens und KapitaImarkt, 3. Auflage, Berlin. HALEY, C. lSCHALL, L. D. (1979): The Theory of Financial Decisions, 2. Auflage, Auckland. JENSEN, M. IMECKLlNG, W. H (1976): Theory of the Firm: Managerial Behavior, Agency Costs and Ownership Structure, in: Journal of Financial Economics, Vol. 3, S. 305-360. LERBlNGER, P. (1985): Swap-Transaktionen als Finanzinstrumente, in: Die Bank, o.

1. 2. 3. Indirekte Transaktionskosten der Planung und Kontrolle der personalwirtschajtlichen Gesamtkonzeption einschliejJlich der Arbeitsvertragsplanung 3. 1. 2. 3. Indirekte Transaktionskosten der Planung und Kontrolle der organisatorischen Gesamtkonzeption 4. 1. 2. Uberlegungen zur simultanen transaktionskostenminimalen Gestaltung von Organisationsstrukturen und personalwirtschajtlichen MajJnahmen 5. OtTene Probleme und Ergebnis * Der Autor war von Juli 1968 bis Oktober 1971 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof.

Hier konkurrieren einerseits die Modelle weniger, administrativer mit solchen aller Funktionen der Personalwirtschaft. Andererseits muB eine zentrale Bundelung aller Funktionen oder deren dezentrale Verteilung auf alle Fuhrungskriifte oder ein gemischtes Verteilungsmodell rahmenartig festgelegt werden. Auch die Entscheidung uber eine partielle oder vol- Hans Jiirgen Drumm 47 lige Virtualisierung personalwirtschaftlicher Funktionen (vgl. SCHOLZ, 1995; DRUMM, 1997) gehOrt zu den vorbereitenden Transaktionen auf der konzeptionellen strategischen Ebene.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 40 votes