Röntgendiagnostik des Herzens und der Grossen Gefässe by Erich Zdansky

By Erich Zdansky

Die zweite deutsche Auflage dieses Buches ist vor zwölf Jahren erschienen und seit langem vergriffen. Als sich der Verfasser auf Drängen interessierter Kreise und des Verlages zu einer dritten Auflage entschlossen hatte, battle er sich daher über die Notwendigkeit einer gründlichen Revision des Buches im klaren. Die Anschauungen über die Physiologie und Pathophysiologie der Kreislauforgane und des Lungen­ kreislaufs hatten gerade in diesen Jahren bedeutende Wandlungen erfahren, die nicht ohne Einfluß auf die Röntgendiagnostik bleiben konnten. Anderseits hatte auch die Röntgendiagnostik von sich aus durch die Entwicklung der Angio- und Angio­ kardiographie, sowie durch die Sammlung eines ungeheuren, mit der Klinik konfron­ tierten und anatomisch verifizierten Beobachtungsgutes zur Erweiterung der Kennt­ nisse über die Pathologie des Kreislaufs beigetragen. Die Phonokardiographie, die Bestimmung der hämodynamischen Drucke und der Spannung der Blutgase im Herzen und in verschiedenen Gefäßgebieten, sowie die Farbstoffverdünnungsmethode haben zu einer ungeahnten Verfeinerung der Herz­ diagnostik geführt. Die auf diesen Wegen ermittelten Befunde eröffneten die Möglichkeit, die Röntgenbefunde hinsichtlich ihrer Beweiskraft einer Kontrolle zu unterziehen.

Show description

Read or Download Röntgendiagnostik des Herzens und der Grossen Gefässe PDF

Best german_9 books

Wirtschaftsjournalismus: Grundlagen und neue Konzepte für die Presse

Das Buch ist eine Einführung in die Grundlagen des Wirtschaftsjournalismus in der Presse. Es stellt erfolgreiche Strategien der Leseransprache vor und analysiert die Grundlagen eines Berufsfeldes, das sich nach den Kursstürzen an den Börsen neu orientiert.

Testamentsvollstreckung: Vermögensnachfolgegestaltung für Steuerberater und Vermögensverwalter

Testamentsvollstreckung durch Steuerberater und Vermögensverwalter ist die moderne shape der Vermögensnachfolgegestaltung. Sie haben umfassenden Einblick in die Vermögensverhältnisse ihrer Mandanten und genießen deren Vertrauen. Das Werk bietet nicht nur das vollständige Grundlagenwissen für den Fachberater Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung (DStV e.

Der Gesetzgeber und die Gentechnik: Das Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck

Gegenstand der Untersuchung ist die Gesetzgebung zur außerhumanen Gentechnik in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel ist es, die Vorgeschichte einer gesetzlichen Regelung der Gentechnik in der Bundesrepublik, das Gentechnikgesetz aus dem Jahr 1990 und seine beiden Novellen aus den Jahren 1993 und 2002 im Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck zu analysieren.

Extra info for Röntgendiagnostik des Herzens und der Grossen Gefässe

Example text

Der Anfangsteil des rechten Pulmonalisastes ist als soleher meist nicht abgrenzbar; wohl aber ist seine c\ ufteilung in der rechten Lungcnwurzpl immer gut sichtbar. Letztere projiziert sich - wie oben ausgeführt wurde - in die linken Anteile des Gefäßbandes und bildet dort, wo sich flas Gefäßband aus dem Herzschatten erhebt, dessen linke Begrenzung'. 23, 24 bis 26). Wir haben hier den rechten Hilusschatten vor uns, der dnreh den Herzgefäßschatten hindurchscheint. Bei einer Drehnng' um 50 bis 60° erkennt man oft innerhalb des Hilussehattens ein dunkles rundliehes oder längsoyales Zentrulll, das dem Querschnitt der rechten Pulmonalarterie unmittelbar vor ihrer Aufteilung in die großen Äste entsprieht.

Zur Lungenwurzel. Der rechte Pnlmonalisast verläuft also etwas tiefer als der linke. Er kommt daher auch ventral und etwas kaudal vom rechten Haupt- und überlappenbronchus zu liegen, während der linke Ast - wie oben erwähnt vor dem linken Hauptbronchns kranialwärts zieht, um an die hintere Begrenzung des überlappenbronchus zu gelangen. Beide Pulmonalisäste teilen sich knapp vor ihrem Eintritt in die Lungen in den Truncus superior und intermedius (H e r r n h eis e r u. Ku bat). Der Truncus superior zieht aufwärts und versorgt den überlappen.

Er entspricht einer Ansammlung von Binde- und Fettgewebe, die zwischen den auseinandertretenden Blättern des parietalen Perikards und der mediastinalen Pleura angehäuft ist (A s s man n) und meist von der vorderen Brustwand dor· salwärts bis an das sog. Phrenicussegel, d. h. bis an jene Falte der mediastinalen Pleura reicht, in welcher der linke N. phrenicus verläuft (L a ure 11). Der Fettbürzel ist bei fettleibigen Personen häufiger und oft größer als bei magereil. Abb . 13. Konvex begrenzter Fettbürzel.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 33 votes