Praktische Ubungen zur Vererbungslehre fur Studierende · by Günther Just

By Günther Just

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Praktische Ubungen zur Vererbungslehre fur Studierende · Arzte und Lehrer: Erster Teil Allgemeine Vererbungslehre PDF

Best german_6 books

Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Die T-Aktie als Marke: Staatliche und private Einflussnahme zur Kurspflege einer „Volksaktie“

Die Einführung der T-Aktie an der Deutschen Wertpapierbörse Ende der 1990er Jahre löste einen ungeahnten Börsenboom aus. Von der Bundesregierung und den zuständigen Privatisierungskommissionen als "Volksaktie" konzipiert und von einem Geflecht von Emissionsbanken vertrieben wurde die Aktie als angeblich geeignete Investitionsform zur Altersvorsorge mit guten Renditen an Millionen von Kleinsparern herangetragen.

Extra resources for Praktische Ubungen zur Vererbungslehre fur Studierende · Arzte und Lehrer: Erster Teil Allgemeine Vererbungslehre

Example text

20 an zwei einfachen Beispielen. B. 25 1¢5 10. 20a. Horizontaldurchmesser del' Hornhallt yon 512 Kindem ser in der auiler(= 1024 Augen) im Alter yon 5-16 Jahren. (Nach R. ) ordentlich schonen o gefundene Hallfigkeitswcrtc Binomialkurve der binomiale Vergleichskurye ]11 = 11,67 mm. Abb. 20 a wiederge= O,39mm. geben ist, in Knaben und Madchen, so ergeben sich die beiden Polygone der Abb. 20 b. Beide Abbildungen geben die tatsachlich vorliegenden Verhaltnisse genau wieder; nur ist in die Gesamtkurve der Faktor des' Geschlechts, der fiir das Wachstum der Hornhaut nicht bedeutungslos ist, als eine JO Wachstumskomponente mit einbezot-..

Population aus verschiedenenBiotypen zusammengesetzt ist (Abb. 29a---c), wie auch schlieBlich beides zusammen. 29), lieBen sich auf dem Wege gesonderter Aufzucht von Nachkommen einzelner Kopfchen zwei Rassen isolieren, deren eine (A) 13 und deren andere (B) 21 Randbluten als durchaus typische Zahl gab. Durch Ernahrung verschiedenen Giitegrades lieBen sich gleichfalls bei Chrysanthemum sehr verschieden hohe Randbliitenzahlen erzielen. 8. Biologische Auswertung einer Zwei- oder Mehrgipfeligkeit. Verschiedene Er bve ranlagung und verschiedener Ernahrungs- oder sonstiger physiologischer Zustand von Individuen kann, wie fur die Randbliitenzahlen soeben (unter7) ausgefiihrt, eineZwei- oder Mehrgipfeligkeit eines Variationspolygons zur Folge haben.

Zu dieser Zeit schichtet man die gelahmten Raupen zu "Futterportionen" von etwa 12-20 Tieren neben- und ubereinander auf Objekttrager, die man nicht zu uberdecken braucht. Die nach 3-5 Tagen aus ihrem Wirt wieder Versuche tiber quantitative und qualitative Variabilitat. I. 37 ausbrechenden, verpuppungsreifen Larven spinnen sich nebeneinander auf dem Objekttrager ein, so daB man beim Umdrehen desselben sofort die Geschlechter erkennen kann: die Puppen sind ja sog. freie Puppen, deren weibliche den Stechapparat deutlich zeigen.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 7 votes