Perspektiven menschlichen Handelns: Umwelt und Ethik by Otto Fränzle (auth.), Karl-Heinz Erdmann (eds.)

By Otto Fränzle (auth.), Karl-Heinz Erdmann (eds.)

Im interdisziplinären conversation diskutieren Vertreter aus Theologie, Philosophie, Geographie, Pädagogik, Psychologie und Verhaltenswissenschaft beispielhaft ethische Fragestellungen zum Umgang des Menschen mit Natur und Umwelt. In diesem Zusammenhang wird Ethik als richtungsweisendes Konzept zur Realisierung neuer Wertorientierungen verstanden. Aufbauend auf den verschiedenen wissenschaftlichen Betrachtungsweisen der beteiligten Fachdisziplinen werden vielfältige Möglichkeiten zur Förderung umweltgerechten Verhaltens aufgezeigt und konkrete Wege zur Lösung dieser umfassenden Menschheitsfrage entwickelt.

Show description

Read Online or Download Perspektiven menschlichen Handelns: Umwelt und Ethik PDF

Best german_6 books

Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Die T-Aktie als Marke: Staatliche und private Einflussnahme zur Kurspflege einer „Volksaktie“

Die Einführung der T-Aktie an der Deutschen Wertpapierbörse Ende der 1990er Jahre löste einen ungeahnten Börsenboom aus. Von der Bundesregierung und den zuständigen Privatisierungskommissionen als "Volksaktie" konzipiert und von einem Geflecht von Emissionsbanken vertrieben wurde die Aktie als angeblich geeignete Investitionsform zur Altersvorsorge mit guten Renditen an Millionen von Kleinsparern herangetragen.

Additional info for Perspektiven menschlichen Handelns: Umwelt und Ethik

Example text

Er verbindet be ide Grundkonzepte der neuzeitlichen Ethik, hier vor allem die Ansatze Kants und Benthams. Beide haben fast zur gleichen Zeit gelebt, Kant hat eine reine Vernunftsethik konstruiert, Bentham den Utilitarismus begriindet. Was folgt aus diesem Diskursprinzip? Es folgt etwas eigentlich fur uns schon selbstverstandliches, auf diese Weise aber auch legitimiertes. Namlich, daB wir im Blick auf das kOnkrete Handeln heute Diskurse einrichten miissen, urn in ihnen und mit ihrer Hilfe eine gemeinsame okologische Strategie zu finden.

Mit tausenden und hunderttausenden von Bausteinen sind jedoch mannigfache Bauwerke zu erstelIen, wie z. B. , deren Eigenschaften nicht mehr allein von ihren Bausteinen bestimmt werden, sondern von ihrem Aufbau und ihrer Ausgestaltung - bei Hausern etwa von Stockwerken, Raumen, der Anordnung von Turen und Fenstern etc. Dies gilt auch fiir Makromolekiile. Ihre GroBe erlaubt eine ungeheure Mannigfaltigkeit in Aufbau und Funktion. Hierzu gehort auch die lebende Substanz: Die materielle Grundlage aller Organismen - vom Bakterium bis zum Elefanten bilden in erster Linie die beiden groBen Gruppen: die Proteine und die Nucleinsauren.

Also war der nachste Schritt konsequent, Vernunft auf jene Interessen zu beziehen, die jedem Lebewesen wie dem Menschen, der sich mit seiner Welt befaBt, also reflexiv seine Situation erkennt, zukommen. Das heiBt: Wenn metaphysische und religiose MaBstabe erstens grundsatzlich und zweitens auch aus Griinden der Bedeutung des ethischen Handelns fiir die gesamte Erde nicht mehr zur Verfiigung stehen, dann bedarf es eines Riickgangs auf den Menschen selbst. Und hier genauer: auf jene Vermogen, von denen man unterstellen kann, daB sie jedermann ungeachtet seiner Herkunft und Geschichte zuganglich sind.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 12 votes