Organisation internationaler Nichtregierungsorganisationen: by Daniel Schwenger

By Daniel Schwenger

​Vor dem Hintergrund der Globalisierung von Wirtschaftsaktivitäten haben Nichtregierungsorganisationen, „Non-Governmental businesses“ oder „NGOs“ weltweit an Bedeutung gewonnen. NGOs sind heute zunehmend starken ökonomischen Zwängen unterworfen. Ein wachsender Wettbewerbsdruck im Sektor fördert die Ökonomisierung und das Streben nach betriebswirtschaftlicher agency bei NGOs. Die in dieser Arbeit angewandte Betrachtungsperspektive rückt NGOs als internationale „non-profit“-Unternehmungen in den betriebswirtschaftlichen Fokus. Zu diesem Zweck werden NGOs aus der Perspektive des Internationalen Managements nach ihren Aufbauprinzipien und Koordinationsstrukturen beleuchtet. Insbesondere wird auf Unterschiede bei der functionality und beim administration eingegangen. Hierzu tragen insbesondere empirische Daten von 2.000 Managern bei, deren NGOs Verbindungen zum method Vereinten Nationen engagiert sind. Das Konstrukt einer „Transnational Non-Governmental association“ (T-NGO) kann mit den Ergebnissen dieser Arbeit organisationstheoretisch hergeleitet werden. Es existiert damit eine Deckungsgleichheit zwischen inhaltlichen und organisationstheoretischen Anforderungen nach dem Strukturmodell Bartlett/Ghoshals (1989). Diese Arbeit möchte die Integration von NGOs in die betriebswirtschaftliche Forschung befördern sowie Impulse für das administration von NGOs geben.

Show description

Read or Download Organisation internationaler Nichtregierungsorganisationen: Aufbau und Koordination von NGOs im System der Vereinten Nationen PDF

Similar german_6 books

Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Die T-Aktie als Marke: Staatliche und private Einflussnahme zur Kurspflege einer „Volksaktie“

Die Einführung der T-Aktie an der Deutschen Wertpapierbörse Ende der 1990er Jahre löste einen ungeahnten Börsenboom aus. Von der Bundesregierung und den zuständigen Privatisierungskommissionen als "Volksaktie" konzipiert und von einem Geflecht von Emissionsbanken vertrieben wurde die Aktie als angeblich geeignete Investitionsform zur Altersvorsorge mit guten Renditen an Millionen von Kleinsparern herangetragen.

Extra info for Organisation internationaler Nichtregierungsorganisationen: Aufbau und Koordination von NGOs im System der Vereinten Nationen

Sample text

In den untergeordneten Begriffen der „Aufbaustruktur“ wird das Organisationsprinzip innerhalb der Organisationszentrale verstanden. Der Begriff der „Koordinationsstrukturen“ differenziert hierbei den Zusammenhang und die strukturelle Gestaltung der Verflechtungen zwischen den (internationalen) Einheiten einer Organisation. “ Buckley (2002), S. 369. Vgl. Teegen et al. (2004), S. 477. Teegen et al. (2004), S. 477. Forschungsziel 25 Im Rahmen dieser Dissertation sollen die Aufbau- und Koordinationsstrukturen von internationalen Nichtregierungsorganisationen aus der Perspektive des Internationalen Managements mit den nachfolgenden Forschungsfragen beleuchtet werden: (1) Welche grundsätzlichen Aufbauprinzipien sind bei NGOs vorherrschend?

Pleuger/Fitschen (2003), S. 194; Drost (2003), S. 2; Sustainability (2003), S. 17; Schreier (2011), S. 26. 85 Das Vertrauen von NGOs beruht vor allem darauf, dass ihnen in der Regel weniger Eigeninteresse als Wirtschaftsakteuren oder Regierungen unterstellt werden kann. NGOs können daher diesen Vertrauensvorteil bei der öffentlichen Willensbildung nutzen. 86 Abbildung 5 stellt eine Befragung des World Economic Forums aus dem Jahr 2004 zum Vertrauen in unterschiedliche gesellschaftliche Institutionen dar.

24 Einleitung Wirtschaftswissenschaften gerückt. Fragen des Managements für NGOs wurden bisher allerdings eher von den Sozialwissenschaften behandelt oder als spezifische Funktionsbereiche randseitig in den Betriebswirtschaften abgedeckt. Die Integration von NGOs als Erkenntnis- und Forschungsobjekt in die Betriebswirtschaften und insbesondere in das Internationale Management erhält zunehmend Aufmerksamkeit. “ und fordert in seinem Manifest, das Forschungsfeld des International Business diesbezüglich multidisziplinär zu öffnen.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 33 votes