Leitfaden des Hufbeschlages by C. Görte

By C. Görte

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Leitfaden des Hufbeschlages PDF

Similar german_6 books

Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Die T-Aktie als Marke: Staatliche und private Einflussnahme zur Kurspflege einer „Volksaktie“

Die Einführung der T-Aktie an der Deutschen Wertpapierbörse Ende der 1990er Jahre löste einen ungeahnten Börsenboom aus. Von der Bundesregierung und den zuständigen Privatisierungskommissionen als "Volksaktie" konzipiert und von einem Geflecht von Emissionsbanken vertrieben wurde die Aktie als angeblich geeignete Investitionsform zur Altersvorsorge mit guten Renditen an Millionen von Kleinsparern herangetragen.

Additional resources for Leitfaden des Hufbeschlages

Sample text

Pferde mit stark bodeneng-diagonal nach auBen gestellten HintergliedmaBen drehen wie die O-beinig gestellten. Bei Betrachtung von der Seite fallen bei regelmaBigem Korperbau die Hufschlage der Vorder- und Hinterbeine zusammen. Die Hufe werden in mittlerer Hohe vorgefiihrt. Pferde mit spitzgewinkelten GliedmaBen fiihren die Hufe in einem flachen Bogen iiber den Erdboden vor, es tritt leicht Stolpern ein. Biger und spitzer Winkelung. 3. Die Hufformen. Man unterscheidet: 1. Den regelmaBigen Vorderhuf.

41 und 42). Die Abnutzung des Hufes. 37 PaBt del' Huf von allen Seiten zum Fesselstand, so werden auch aIle Teile del' oberhalb des Hufes liegenden Gelenke, besonders Kronen- und Fesselgelenk, gleichmaBig belastet und VOl' Erkrankungen geschiitzt. 5. Die Abnutzung des Hufes. Damit del' Huf seine gesunde Form beMlt, muB e1' mit allen Teilen seines Tragerandes gleichzeitig aufgesetzt werden. Man nennt dies plane FuBung. Del' Huf bleibt nach dem Aufsetzen nicht fest auf dem Boden stehen, sondem gleitet noch in del' Bewegungsrichtung des Schenkels etwas nach VOl'll.

Das halbmondf6rmige Eisen ist ohne Falz, kiirzer und diinner als das gew6hnliehe Eisen, hat 4 Stempell6cher und eine Abdachung an del' Bodenfliiehe. Die Schenkelenden sind abgeschiirft (Abb. 56). Abb. 56. Halbmondeisen. Bt den hinteren Teilen des Hufes die Vol'ziige des BarfuBgehens zugute kommen. Del' Beschlag mit solchen Eisen erfordert vie] Horn und hohe Trachten, da die Halbmonde in den Tragerand des Hufes eingelassen werden. Anwendung finden diese Eisen besonders bei jungen Pferden als erster Beschlag, ferner bei Hufkrankheiten, wie Strahlfaule, Steingallen, Hornspalten, Zwanghufen.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 11 votes