Kundenwert in Banken und Sparkassen: Wie Berater by Werner Thum, Michael Semmler

By Werner Thum, Michael Semmler

Werner E. Thum ist stellvertretendes Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Freyung-Grafenau. Michael Semmler ist Bereichsleiter Gesamtbanksteuerung in der Sparkasse Köthen. Beide sind Dozenten an der Sparkassenakademie.

Show description

Read or Download Kundenwert in Banken und Sparkassen: Wie Berater Ertragspotenziale erkennen und ausschöpfen PDF

Similar german_6 books

Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Die T-Aktie als Marke: Staatliche und private Einflussnahme zur Kurspflege einer „Volksaktie“

Die Einführung der T-Aktie an der Deutschen Wertpapierbörse Ende der 1990er Jahre löste einen ungeahnten Börsenboom aus. Von der Bundesregierung und den zuständigen Privatisierungskommissionen als "Volksaktie" konzipiert und von einem Geflecht von Emissionsbanken vertrieben wurde die Aktie als angeblich geeignete Investitionsform zur Altersvorsorge mit guten Renditen an Millionen von Kleinsparern herangetragen.

Extra info for Kundenwert in Banken und Sparkassen: Wie Berater Ertragspotenziale erkennen und ausschöpfen

Sample text

Nachdenklieh stimmt uns diese Vorgehensweise jedoch bei "unseren guten Adressen". Nicht einmal wegen der Hohe, sondem wegen der Ursache. Denn wenn eine relativ enge Bindung mit entsprechendem Vertrauensverhaltnis zum Kunden besteht, wird er bestrebt sein, den Kontakt aufrecht zu erhalten oder Hilfestellung bei seinem "bankmaBigen" Umzug zu erhalten. Und dann ist dieser Preis keine Aufwandsentschadigung, sondem Ausdruck unseres Versagens. RegelmaBig flir Arger sorgt die Gebiihrenerhebung fiir das Erstellen von Duplikatsausziigen.

Diese Abbildung zeigt die vieWiltigen Vertriebsorganisationen, die in den einzelnen Instituten - je nach individuellern Schwerpunkt - zu beobachten sind. Durch die moderne Infonnations- und Kommunikationstechnik ist das Ziel, eine technische Vernetzung zu einern Multikanal-Vertrieb umzusetzen nicht mehr fern. Darnit sol1en die Kunden wieder starker an die Institute gebunden werden, indem sie bei der Inanspruchnahrne von Service- oder Beratungsleistungen den Weg der Kommunikation sowie den Ort und die Zeit wahlen konnen.

34 Allfinanzanbieter stehen Smnit vor entscheidenden Fragen: Wie konnen die Kosten fUr die Wertpapierabwicklung entscheidend gesenkt werden? Welche Bedeutung wird kiinftig der Vertrieb von fremden Anlageprodukten haben? Wie kann die stetig wachsende Vielfalt der Produkte den Kunden vergleichbar prasentiert werden? Wo mUssen Abgrenzungen zum Direktbrokerage vorgenommen werden - was konnen sie nicht oder was konnen sie besser als ein reiner Onlinebroker leisten? Sind die Kunden kUnftig bereit, fUr die personliche Beratung und Betreuung einen Preis zu entrichten?

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 14 votes