Koronarstenting: Werkstofftechnik, Pathomorphologie, by Prof. Dr. med. Abderrahman Machraoui, Dr. med. Peter Grewe,

By Prof. Dr. med. Abderrahman Machraoui, Dr. med. Peter Grewe, Prof. Dr. Ing. Alfons Fischer (auth.)

Dieses Buch liefert die erste umfassende Darstellung in deutscher Sprache über Koronarstents. Es soll neues Wissen vermitteln, Perspektiven darstellen und die unerlässliche, fachliche Kommunikation zwischen anwendenden Kardiologen, Werkstoffingenieuren, Grundlagenforschern und Stentproduzenten fördern. Das Buch dient außerdem als Orientierungshilfe auch für nicht interventionell tätige Internisten und Allgemeinärzte. Kompetente Autoren aus den Ingenieurwissenschaften, der Pathologie und der Klinik die wissenschaftlich kooperieren, berichten über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse sowie über aktuelles Wissen aus der Literatur und aus internationalen Kongressen. Auf eine übersichtliche, didaktische Darstellung von praxisrelevanten Fakten und Methoden wurde in diesem Werk besonderer Wert gelegt. Ein Anhang mit Materiallisten, Klassifikationen und Leitlinien soll dem Leser das Nachschlagen erleichtern.

Show description

Read Online or Download Koronarstenting: Werkstofftechnik, Pathomorphologie, Therapie PDF

Best german_6 books

Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Die T-Aktie als Marke: Staatliche und private Einflussnahme zur Kurspflege einer „Volksaktie“

Die Einführung der T-Aktie an der Deutschen Wertpapierbörse Ende der 1990er Jahre löste einen ungeahnten Börsenboom aus. Von der Bundesregierung und den zuständigen Privatisierungskommissionen als "Volksaktie" konzipiert und von einem Geflecht von Emissionsbanken vertrieben wurde die Aktie als angeblich geeignete Investitionsform zur Altersvorsorge mit guten Renditen an Millionen von Kleinsparern herangetragen.

Additional info for Koronarstenting: Werkstofftechnik, Pathomorphologie, Therapie

Example text

Pasel C (1912) Herstellung von Gegenständen die hohe Widerstandskraft gegen Korrosin erfordern, nebst thermischem Behandlungsverfahren. Patentschrift Nr. 304126 36. Peuster M, Wübbolt P, Brauer H, Fischer A, Hausdorf G (1999) NOR-I, A Biodegradable Metal for Cardiovascular Implants. In- Vitro Biocompatibility and Mechanical Properties. J Heart Disease 1:34 37. Prange CH (1933) US-Patent 1909008 38. Prange CH (1934) US-Patent 1958446 39. Prange CH (1938) US-Patent 2135600 40.

Dennoch gibt es vereinzelt Implantate, die zumindest im martensitischen Zustand eingeführt und durch Umspülen mit mindestens 40°C warmen Fluiden erhitzt werden und dabei den thermischen Memory-Effekt zeigen. Abgesehen von den ersten Versuchen von Dotter und Cragg [7, 10), aus dem Jahre 1983, die aufgrund der schlechten Handhabungseigenschaften des Systems, das den thermischen Memory-Effekt nutzt, keine Marktein- 31 32 • 2 Werkstoffteehnik Abb. 13. J Abb. 14. Selbstexpandierender Röhrehenstent aus austenitisehem NiTi (Jostent SeifX) führung erzielten, gibt es wenig veröffentlichte Arbeiten zu Nickel-TitanStents.

In: Jennissen H (ed) 1. Symp. Biomaterialien und Gewebeverträglichkeit. Oktober 1998, Universität-GH Essen, s. a. Materialwissenschaft und Werkstofftechnik 30:876-885 6. Brauer H, Buck V, Fischer A (2000) Mechanical Properties of Metallic Coronary Stents. In: Stallforth H, Revell P (eds) Materials for Medical Engineering Euromat 99, Vol 2. Wiley-VCH, Weinheim, pp 166-172 7. Cragg A, Lund G, Rysavy J, Casteneda F, Casteneda-Zuniga W, Amplatz K (1983) Nonsurgical Placement of arterial Endoprotheses: a new technique using Nitinol wire.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 48 votes