Innovationsmanagement in der Biotechnologie: Nachhaltigkeit by Diplom-Kaufmann Pascal Zuber (auth.)

By Diplom-Kaufmann Pascal Zuber (auth.)

Das Thema Nachhaltigkeit mit seinen drei Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales gewinnt bei der Entwicklung neuer Produktionsprozesse und Produkte immer stärker an Bedeutung. Biotechnologie wird von vielen Experten als Schlüsseltechnologie angesehen und biotechnologische Innovationen gelten als Promotoren und Träger des gesellschaftlichen Wandels im Umgang mit der Umwelt.

Pascal Zuber legt den Fokus auf die Steuerung der frühen Phasen biotechnologischer Entwicklungen hinsichtlich des ökonomischen Nachhaltigkeitsaspekts. Er entwickelt ein ökonomisches Evaluierungsmodell, mit dessen Hilfe biotechnologische Entwicklungsprozesse bewertet und Ansätze zur Steuerung des Innovationsprozesses gegeben werden können. Für den ökonomischen Wert biotechnologischer Innovationen sind insbesondere nichtmonetäre Elemente der Umwelt wie beispielsweise rechtliche Rahmenbedingungen oder gesellschaftliche Akzeptanz von Bedeutung.

Show description

Read or Download Innovationsmanagement in der Biotechnologie: Nachhaltigkeit als Leitbild einer entwicklungsbegleitenden Evaluierung PDF

Similar german_9 books

Wirtschaftsjournalismus: Grundlagen und neue Konzepte für die Presse

Das Buch ist eine Einführung in die Grundlagen des Wirtschaftsjournalismus in der Presse. Es stellt erfolgreiche Strategien der Leseransprache vor und analysiert die Grundlagen eines Berufsfeldes, das sich nach den Kursstürzen an den Börsen neu orientiert.

Testamentsvollstreckung: Vermögensnachfolgegestaltung für Steuerberater und Vermögensverwalter

Testamentsvollstreckung durch Steuerberater und Vermögensverwalter ist die moderne shape der Vermögensnachfolgegestaltung. Sie haben umfassenden Einblick in die Vermögensverhältnisse ihrer Mandanten und genießen deren Vertrauen. Das Werk bietet nicht nur das vollständige Grundlagenwissen für den Fachberater Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung (DStV e.

Der Gesetzgeber und die Gentechnik: Das Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck

Gegenstand der Untersuchung ist die Gesetzgebung zur außerhumanen Gentechnik in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel ist es, die Vorgeschichte einer gesetzlichen Regelung der Gentechnik in der Bundesrepublik, das Gentechnikgesetz aus dem Jahr 1990 und seine beiden Novellen aus den Jahren 1993 und 2002 im Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck zu analysieren.

Extra info for Innovationsmanagement in der Biotechnologie: Nachhaltigkeit als Leitbild einer entwicklungsbegleitenden Evaluierung

Example text

Vgl. : Die Unternehmung als produktives soziales System, a. a. , S. 107. Vgl. : Einführung in die Wissenschaftstheorie Band 3, 2. , München 1992, S. 125. Vgl. : Kybernetik, 2. , Düsseldorf, Wien 1963; Flechtner, H. : Grundbegriffe der Kybernetik, a. a. O. 2 In der Struktur von Systemen werden drei Konzepte unterschieden, die sich in der Anwendung – in dieser Arbeit z. B. durch das Top-Down-Prinzip – verbinden lassen:3 x Funktionaler Ansatz x Hierarchischer Ansatz x Strukturaler Ansatz. Im funktionalen Konzept werden Systeme als Black Box betrachtet.

Club Voltaire – Jahrbuch für kritische Aufklärung, Teil I, unveränderter Nachdruck der Erstausgabe von 1963, Berlin 1989, S. 66 f. 1 Weitere bedeutsame Denkanstösse, insbesondere in Hinblick auf die Gestaltungsabsicht der BWL, liefern die methodischen Grundkonzeptionen des Systemansatzes und der Entscheidungsorientierung. Elementarer Kern des Konstruktivismus ist das „Erfinden“ bzw. Konstruieren von Erkenntnisgegenständen. Der Verfasser erhebt mit dem in dieser Arbeit vorgestellten Modell nicht den Anspruch, die „Welt“ zu erklären, sondern gibt Empfehlungen, wie mit der „Welt“ unter Zuhilfenahme von Ziel/Mittel-Relationen umgegangen werden sollte,2 Ausgehend vom konstruktivistischen Standpunkt ist das vorrangige Erkenntnisziel der vorliegenden Arbeit das „Wissen Wie“, und nicht das „Wissen Was“.

Jahrhunderts wurden in europäischen Großstädten die ersten Kläranlagen gebaut. Im 1887 wurde z. B. in Frankfurt am Main die erste mechanisch-chemische Kläranlage des europäischen Kontinents in Betrieb genommen. Vgl. z. B. : William Lindley – Pionier der technischen Hygiene, in Deutsche Bauzeitung (db) 6/03, 2003, S. 88. Grundlagen der Biotechnologie 31 Die Entdeckung der Enzyme1 als „Ermöglicher“ biotechnologischer Prozesse 1897 durch den späteren Nobelpreisträger Buchner bedeutete einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Verständnis biologischer Systeme und deren industrieller Nutzung.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 41 votes