Immunsystem und Infektiologie by Albrecht Werner, Reinhard Kurth (auth.), Prof. Dr. Detlev

By Albrecht Werner, Reinhard Kurth (auth.), Prof. Dr. Detlev Ganten, Prof. Dr. Klaus Ruckpaul (eds.)

Die neuerliche weltweite Zunahme von Infektionserkrankungen, Veränderungen der Resistenz von Erregern sowie unser zunehmendes Verständnis der Mechanismen immunologischer Reaktionen verleihen diesem Band gerade jetzt hohe Aktualität. Der thematische Schwerpunkt wird auf die Darstellung der Pathologie des Immunsystems einschließlich angeborener Immundefekte, chemotherapieresistenter Erreger, den Impfschutz, die molekulargenetischen Grundlagen der Allergie sowie die erworbene Immunschwäche gelegt. Den inhaltlichen Schwerpunkt der einzelnen Kapitel bildet die Darstellung der molekularen Ursachen einschlägiger Erkrankungen und die auf dieser Grundlage möglich gewordene molekularmedizinische Diagnostik und Therapie.

Show description

Read or Download Immunsystem und Infektiologie PDF

Best german_6 books

Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Die T-Aktie als Marke: Staatliche und private Einflussnahme zur Kurspflege einer „Volksaktie“

Die Einführung der T-Aktie an der Deutschen Wertpapierbörse Ende der 1990er Jahre löste einen ungeahnten Börsenboom aus. Von der Bundesregierung und den zuständigen Privatisierungskommissionen als "Volksaktie" konzipiert und von einem Geflecht von Emissionsbanken vertrieben wurde die Aktie als angeblich geeignete Investitionsform zur Altersvorsorge mit guten Renditen an Millionen von Kleinsparern herangetragen.

Extra info for Immunsystem und Infektiologie

Example text

Barday 1988]. Die HIV-Bindungsstelle liegt auf der ersten Domane, die an dieser Stelle Analogien zur 2. CDR (complementarity-determining region) eines Antikòrpers hat [Clayton et al. 1988]. Korezeptoren der HIV-Infektion, die CXC- und CC-Chemokinrezeptoren Chemokinrezeptoren gehoren zu einer Familie von Zelloberflachenrezeptoren, die dadurch gekennzeichnet sind, daf sie 7 Transmembrandomanen besitzen und intrazellular an G-Proteine gekoppelt sind [Horuk 1994]. Mitglieder dieser Familie sind ubiquitar exprimiert.

1987]. Offensichtlich spielt der extravirale Anteil des TM eine entscheidene Rolle bei der Infektion, allerdings sind die Vorgange, die zur Aktivierung der Pusionsdomane ftìhren, bisher nicht ganzlich verstanden. Die Funktion des intrazellularen bzw. intraviralen Anteils des Transmembranproteins ist ebenfalls unbekannt. 000 exprimieren [Chakrabarti et al. 1989]. Bei diesen Viren sind in der Regel vorzeitige Stopkodons im 3'-Bereich der env-Gene nachzuweisen. Diese konnen bei einer Vermehrung der Viren in peripheren Blutlymphozyten zu Kodons revertieren, so daB Vollàngen-TM exprimiert werden [Barnett et al.

Werner und R. Kurth Sexualverkehrs, zur Voraussetzung. In der Samentliissigkeit sind hohe Konzentrationen von HIV vorhanden, wàhrend in anderen Korperfltìssigkeiten sehr niedrige oder keine Viren nachweisbar sind. Es ist moglich, beim 1maligen Geschlechtsverkehr mit einer HIV-positiven Person infiziert zu werden. Die Gra6e der Gefahr hangt u. a. von der Viruskonzentration im Blut und damit vom Krankheitsstadium der infizierenden Person ab. Begiinstigend auf eine Infektion wirken sich defekte Schleimhautbarrieren, z.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 34 votes