Handbuch der Umweltveränderungen und Ökotoxikologie: Band by R. Guderian, R. Manderscheid, A. Fangmeier (auth.),

By R. Guderian, R. Manderscheid, A. Fangmeier (auth.), Professor Dr. Robert Guderian (eds.)

Zum Gesamtwerk: Die drei Bände des Werkes "Handbuch der Umweltveränderungen und Ökotoxikologie", jeweils in zwei Teilbände unterteilt, dokumentieren und bewerten die Entstehung und Verbreitung von Belastungen der Medien Luft, Boden und Wasser mit stofflichen Verunreinigungen, radioaktiven Substanzen sowie erhöhter UV-Strahlung und die dadurch bedingten Wirkungen auf die Atmosphäre sowie terrestrische und aquatische Systeme.
In den beiden Bänden "Terrestrische Ökosysteme" werden anhand der ökotoxikologisch wichtigsten Faktoren die Wirkungen veränderter Atmosphärenparameter auf Boden, Pflanzen, Tiere sowie Biozönosen analysiert und bewertet. Für ausgewählte Ökosysteme bzw. Ökosystemkompartimente werden Gefährungspotentiale und Problemlösungen aufgezeigt.

Show description

Read Online or Download Handbuch der Umweltveränderungen und Ökotoxikologie: Band 2B: Terrestrische Ökosysteme Wirkungen auf Pflanzen Diagnose und Überwachung Wirkungen auf Tiere PDF

Best german_6 books

Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Die T-Aktie als Marke: Staatliche und private Einflussnahme zur Kurspflege einer „Volksaktie“

Die Einführung der T-Aktie an der Deutschen Wertpapierbörse Ende der 1990er Jahre löste einen ungeahnten Börsenboom aus. Von der Bundesregierung und den zuständigen Privatisierungskommissionen als "Volksaktie" konzipiert und von einem Geflecht von Emissionsbanken vertrieben wurde die Aktie als angeblich geeignete Investitionsform zur Altersvorsorge mit guten Renditen an Millionen von Kleinsparern herangetragen.

Extra info for Handbuch der Umweltveränderungen und Ökotoxikologie: Band 2B: Terrestrische Ökosysteme Wirkungen auf Pflanzen Diagnose und Überwachung Wirkungen auf Tiere

Example text

Und Eiche (Quercus robur) eher zu den NOx-toleranten Arten gezählt werden (Guderian u. Tingey 1987; Bytnerowicz et al. Als Wirkungskriterium dienten meist sichtbare Blattschäden. Von den Kulturpflanzen sind insbesondere die Leguminosen sehr empfindlich, wenn sie bei N-Mangel im Boden ihren Bedarf über die Nz-Fixierung decken und dann keine Nitrat- und Nitritassimilation betreiben. S. EPA 1993) enthalten. Unter niedrigen, freilandnahen NOz-Konzentrationen haben Murray et al. (1994) innerhalb der Gattung Eucalyptus recht unterschiedliche Reaktionen auf steigende NOz-Konzentrationen gefunden.

Es ist bemerkenswert, daß die vorherrschend überadditive Wirkungsform von S02 und N0 2insbesonderte bei Expositionen der Pflanzen im Winter zu beobachten war. Die Ursache hierfür kann in der überproportional verminderten Entgiftungsaktivität der Pflanzen als Folge der niedrigen Temperaturen vermutet werden (Kropff et al. 1990). B. B. Pande u. Mansfield 1985; Wenzel 1992). Als Beispiel der Kombinationseffekte von N0 2 und 0 3 seien die Untersuchungen von Kress u. Skelly (1982) erwähnt, in der sieben Waldbaumarten Nordamerikas hinsichtlich ihrer Reaktion auf diese Immissionskomponenten in vierwöchiger Exposition gegenüber Konzentrationen von jeweils 0,10 ppm geprüft wurden.

Atmos Envoron 21:2435-2444 Leshem YY (1996) Nitric oxide in biological systems. Plant Growth Regul 18: 155-159 Leshem YY, Haramaty E (1996) The characterization and contrasting effects of the nitric oxide free radical in vegetative stress and senescence of Pisum sativum L. foliage. 1 Stickstoffoxide 25 Marie BA, Ormrod DP (1984) Tomato plant growth with continuous exposure to sulfur dioxide and nitrogen dioxide. Environ Poll33 :257-265 Matzner E, Murach D (1995) Soil changes induced by pollutant deposition and their implication for forests in Central Europe.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 9 votes