Einlastungsplanung flexibler Fertigungssysteme: by Beate Bossert

By Beate Bossert

Flexible Fertigungssysteme können durch ihren hohen Automatisierungsgrad einen Beitrag zur Unternehmenssicherung leisten. Dazu müssen die komplexen Entscheidungsprobleme, die mit der Konfiguration und dem Einsatz von flexiblen Fertigungssystemen verbunden sind, erfasst und gelöst werden. Beate Bossert entwickelt ein interaktives Entscheidungsunterstützungssystem für die Einlastungsplanung von flexiblen Fertigungssystemen. Das zugrunde liegende Entscheidungsmodell ermöglicht eine optimale Zuordnung von Werkzeugen zu Maschinen unter Einhaltung von Restriktionen bei einer Auswahl aus der Gesamtmenge der Aufträge.

Show description

Read Online or Download Einlastungsplanung flexibler Fertigungssysteme: Entscheidungsunterstutzung unter Mehrzielaspekten PDF

Similar german_6 books

Unternehmensführung und Kapitalmarkt: Festschrift für Herbert Hax

Die Beiträge zu diesem Band streben eine Integration von Grundproblemen der Unternehmensführung mit der Kapitalmarkttheorie an. Von besonderem Interesse sind dabei Fragen der Unternehmensbewertung und der Bewertung von Investitionsstrategien sowie einzelner Finanzierungstitel. Zahlreiche Tabellen und graphische Darstellungen veranschaulichen die Ausführungen.

Die T-Aktie als Marke: Staatliche und private Einflussnahme zur Kurspflege einer „Volksaktie“

Die Einführung der T-Aktie an der Deutschen Wertpapierbörse Ende der 1990er Jahre löste einen ungeahnten Börsenboom aus. Von der Bundesregierung und den zuständigen Privatisierungskommissionen als "Volksaktie" konzipiert und von einem Geflecht von Emissionsbanken vertrieben wurde die Aktie als angeblich geeignete Investitionsform zur Altersvorsorge mit guten Renditen an Millionen von Kleinsparern herangetragen.

Additional resources for Einlastungsplanung flexibler Fertigungssysteme: Entscheidungsunterstutzung unter Mehrzielaspekten

Example text

Soziale Größen, • Erfolgsgrößen oder • Zeitgrößen bzw. technizitäre Größen. 125 Qualitätsziele Im Rahmen der qualitativen Ziele werden Qualitätsgrößen sowie soziale Ziele berück sichtigt. B. die Bedienungsfreundlichkeit oder die Formgestaltung der Arbeitsmittel, die deren Zweckmäßigkeit beeinflussen. Als soziale Kriterien gelten die persönlichen Merkmale der Menschen, die beispielsweise in deren Arbeitszufriedenheit oder Motivation Ausdruck finden. Da die Art und Weise der Beeinflussung solcher Ziele durch die Einlastungsplanung und insbesondere deren Quantifizierung nicht eindeutig bestimmt werden kann, sollen diese Ziele im weiteren keine Beachtung finden.

Dabei sind das Ausmaß und die Häufigkeit der Kontrolle sowie die einzusetzenden Kontrollmeßgeräte festzulegen. 4 Problemkonkretisierung Um die Einhaltung der Restriktionen zu gewährleisten und eine durchfiihrbare Gesamtlösung der Einlastungsphase zu erzielen, muß die Abhängigkeit zwischen den einzelnen Problembereichen der Einlastungsplanung berücksichtigt werden. Die Systemrüstung steht vor allem in starker Abhängigkeit zur Serienbildung, da die ausgewählten Aufträge die benötigten Werkzeuge determinieren.

34 Flexible Fertigungssysteme gebliche Vorteil der vorbeugenden oder planmäßigen Instandhaltung besteht in der Verringerung von unerwarteten Systemausfällen. IIS Neben den Instandhaltungspolitiken ist die Qualitätskontrolle der fertigen und halbfertigen Erzeugnisse eine wichtige Aufgabe während der Kontrollphase. Dabei sind das Ausmaß und die Häufigkeit der Kontrolle sowie die einzusetzenden Kontrollmeßgeräte festzulegen. 4 Problemkonkretisierung Um die Einhaltung der Restriktionen zu gewährleisten und eine durchfiihrbare Gesamtlösung der Einlastungsphase zu erzielen, muß die Abhängigkeit zwischen den einzelnen Problembereichen der Einlastungsplanung berücksichtigt werden.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 6 votes