Deutsch-chinesische Joint Ventures: Wirtschaft — Recht — by Volker Trommsdorff

By Volker Trommsdorff

Die Liberalisierung in der Volksrepublik China wahrend der Dekade vor den schreck lichen Ereignissen im Juni 1989 conflict nicht zuletzt durch die Erfahrungen im Umgang mit neuen Formen grenzuberschreitenden Wirtschaftshandelns beeinflusst: Chinesisch-aus landischen Gemeinschaftsunternehmen. Wie sich allenthalben als Folge der Entwick lungen in Osteuropa zeigt, sind und bleiben Joint Ventures wichtige Instrumente inter nationaler wirtschaftlicher Zusammenarbeit. Veroffentlichungen aus jungster Zeit ma chen deutlich, dass dies auch nach den Vorfallen am Platz des Himmlischen Friedens fur die Volksrepublik China zutrifft. Der vorliegende Band gibt die Einsichten eines von der Stiftung Volkswagenwerk un terstutzten Forschungsvorhabens wieder. Seine wesentlichen Ergebnisse haben trotz veranderter politischer Umstande in China nichts an Aktualitat und Relevanz fur alle diejenigen verloren, die sich mit Joint Ventures in China befassen, sei es als Praktiker oder als Wissenschaftler. Abgesehen von typisch chinesischen Besonderheiten sind diese Ergebnisse von allgemeinem Belang in der Gestaltung von Joint Ventures. Das Forschungsvorhaben entstand in enger Zusammenarbeit mit Vertretern unter schiedlicher Disziplinen der Shanghai Jiao Tong Universitat (insbesondere Prof. Pan Bowen -Industrial overseas alternate -und Prof. XuJiliang -Human source administration) und der Technischen Universitat Berlin. Beide Universitaten haben grosse Anstrengun gen unternommen. Der Erfolg des Forschungsvorhabens hing aber auch von den Mittel zuwendungen der Stiftung Volkswagenwerk ab. Zum Mitarbeiterteam der Technischen Universitat Berlin gehorten: - Rechtsanwalt Klaus Jakubowski (K. J. ) (Rechtswissenschaften) - Dr. Sophia Scharpf (S. S. ) (Politikwissenschaften) - Dipl. -Ing. Christian A. Schuchardt (C. S. ) (Betriebswirtschaftslehre, advertising) - Prof. Dr. VolkerTrommsdorff (V.

Show description

Read or Download Deutsch-chinesische Joint Ventures: Wirtschaft — Recht — Kultur PDF

Best german_9 books

Wirtschaftsjournalismus: Grundlagen und neue Konzepte für die Presse

Das Buch ist eine Einführung in die Grundlagen des Wirtschaftsjournalismus in der Presse. Es stellt erfolgreiche Strategien der Leseransprache vor und analysiert die Grundlagen eines Berufsfeldes, das sich nach den Kursstürzen an den Börsen neu orientiert.

Testamentsvollstreckung: Vermögensnachfolgegestaltung für Steuerberater und Vermögensverwalter

Testamentsvollstreckung durch Steuerberater und Vermögensverwalter ist die moderne shape der Vermögensnachfolgegestaltung. Sie haben umfassenden Einblick in die Vermögensverhältnisse ihrer Mandanten und genießen deren Vertrauen. Das Werk bietet nicht nur das vollständige Grundlagenwissen für den Fachberater Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung (DStV e.

Der Gesetzgeber und die Gentechnik: Das Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck

Gegenstand der Untersuchung ist die Gesetzgebung zur außerhumanen Gentechnik in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel ist es, die Vorgeschichte einer gesetzlichen Regelung der Gentechnik in der Bundesrepublik, das Gentechnikgesetz aus dem Jahr 1990 und seine beiden Novellen aus den Jahren 1993 und 2002 im Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck zu analysieren.

Additional info for Deutsch-chinesische Joint Ventures: Wirtschaft — Recht — Kultur

Sample text

Die Gegenmaßnahmen der chinesischen Regierung greifen nicht in dem erwarteten Umfang. Hilfsmaßnahmen der Behörden zur Behebung der Situation müssen sich im wesentlichen auf administrative Hilfestellungen und den Einsatz politischer Beziehungen beschränken. a. 1990, 202). 1991). Nach dem Massaker auf dem Tiananmen-Platz im Juni 1989 blieben fast schlagartig auch die Touristen aus. Insgesamt kamen 1989 nur 24,9 Mio. Touristen (22,7% weniger als 1988) und brachten nur noch 1,81 Mrd. US$ (19,6% weniger als 1988) ins Land.

In der Zeit des Kalten Krieges beschränkte sich die chinesische Außenwirtschaftskooperation im wesentlichen auf den Import von Maschinen, Ausrüstungen und kompletten Anlagen aus den Staatshandelsländern Osteuropas. Nach dem kurzfristigen Abzug der sowjetischen Wirtschaftshilfe und Techniker im Jahre 1960 suchte China vor allem westliche Technologie und kooperierte mit transnationalen Unternehmen Westeuropas und Japans. Dieser Wirtschaftsaustausch kam jedoch in den ersten Jahren der Kulturrevolution von 1966 bis 1969 weitgehend zum Stillstand, doch wurde er Anfang der 70er wieder aufgenommen und entwickelt.

RMB Yuan) 369 702 RMBYuan 376 868 je Einwohner QueUe: Statistisches Bundesamt 1989, 112. 20 1189 Tab. 15: Index der Nominal- und Realverdienste der Arbeiter undAngestellten in Staatsbetrieben (1978 = 100) 1980 1985 1987 1989 Nominalverdienst 125 188 240 289 Realverdienst 114 140 154 Quelle: Statistisches Bundesamt 1989, 112. 950 Inflationsbereinigt sank das Einkommen vieler Chinesen, denn obwohl der Preisanstieg auf der Einzelhandelsstufe von 28 % im Februar 1989 auf 6,4 % im Dezember 1989 zurückging, betrug er durchschnittlich für das Jahr 1989 immer noch 17,8 %.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 7 votes