Defensive Publishing: Handlungsfreiheit und die Aneignung by Stefanie Pangerl

By Stefanie Pangerl

Defensive Publishing bezeichnet das Veröffentlichen einer Erfindung mit dem Ziel, Stand der Technik zu schaffen und so zu verhindern, dass ein Dritter ein Ausschlussrecht auf diese Erfindung erlangen kann. Stefanie Pangerl analysiert die Bedeutung der Handlungsfreiheit für eine erfolgreiche Aneignung von Innovationsgewinnen und ordnet die Ergebnisse in die bestehende betriebswirtschaftliche Theorie zu einer solchen Aneignung ein. Ausgehend von dieser theoretischen foundation führt sie zwei empirische Erhebungen (qualitativ: Interviews; quantitativ: Online-Befragung) zum Phänomen des protective Publishing durch und stellt ihre Ergebnisse vor.

Show description

Read or Download Defensive Publishing: Handlungsfreiheit und die Aneignung von Innovationsgewinnen PDF

Similar german_9 books

Wirtschaftsjournalismus: Grundlagen und neue Konzepte für die Presse

Das Buch ist eine Einführung in die Grundlagen des Wirtschaftsjournalismus in der Presse. Es stellt erfolgreiche Strategien der Leseransprache vor und analysiert die Grundlagen eines Berufsfeldes, das sich nach den Kursstürzen an den Börsen neu orientiert.

Testamentsvollstreckung: Vermögensnachfolgegestaltung für Steuerberater und Vermögensverwalter

Testamentsvollstreckung durch Steuerberater und Vermögensverwalter ist die moderne shape der Vermögensnachfolgegestaltung. Sie haben umfassenden Einblick in die Vermögensverhältnisse ihrer Mandanten und genießen deren Vertrauen. Das Werk bietet nicht nur das vollständige Grundlagenwissen für den Fachberater Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung (DStV e.

Der Gesetzgeber und die Gentechnik: Das Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck

Gegenstand der Untersuchung ist die Gesetzgebung zur außerhumanen Gentechnik in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel ist es, die Vorgeschichte einer gesetzlichen Regelung der Gentechnik in der Bundesrepublik, das Gentechnikgesetz aus dem Jahr 1990 und seine beiden Novellen aus den Jahren 1993 und 2002 im Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck zu analysieren.

Extra info for Defensive Publishing: Handlungsfreiheit und die Aneignung von Innovationsgewinnen

Sample text

Eine stark umstrittene Praxis, die in engem Zusammenhang mit einer Lizenzvergabe steht, soll zum Abschluss an dieser Stelle noch besprochen werden: Sogenannte Patenttrolle (oder Patenthaie), bei denen es sich um Individuen oder (häufig kleine) Firmen handelt, die ein Ausschlussrecht auf eine Technologie inne haben, haben kein Interesse an einer eigenen Nutzung einer Erfindung, sondern kaufen entweder Patente auf, die bereits von einem Unternehmen verletzt wurden oder versuchen gezielt, andere Unternehmen in die Situation einer Verletzung zu bringen.

46 Netzwerkeffekte und Standardsetzung können also zu einer gesteigerten Nachfrage führen. Beide Effekte können durch eine freie Weitergabe der Invention unterstützt werden. Ebenso ist eine Unterstützung aber auch durch eine geschickte Lizenzierung vorstellbar. In diesem Fall wäre es möglich, gleichzeitig indirekte und direkte Profite aus der Fremdnutzung zu generieren. Shepard (1987, S. 368) findet noch eine weitere Möglichkeit wie mittels einer Lizenzierung die Nachfrage gesteigert werden kann.

2000, 2002) die Möglichkeiten, die Vorrausetzungen einer Aneignung zu verbessern, auch tatsächlich mit „Appropriierungsmechanismen“ („mechanisms of appropriability“) bezeichnen, sprechen Levin et al. (1987), Arundel (2001) und Sattler (2003) wörtlich von „Aneignungsmethoden“ („methods of appropriation“), also streng genommen von Mechanismen sich Innovationsgewinne anzueignen. Ein Blick auf die, den Befragten zur Bewertung, angebotenen Möglichkeiten zeigt jedoch, dass auch sie, wie es in den zuvor genannten Studien der Fall war, die Möglichkeiten die Voraussetzungen einer Aneignung zu verbessern meinen.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 45 votes