„Das mit dem Chemischen finde ich nicht so wichtig…“: by Eva Spörlein (auth.)

By Eva Spörlein (auth.)

Das Buch untersucht im Rahmen eines Schulversuchs im Fachbereich Chemie den Zusammenhang von abprüfbarem Lernerfolg und den Selbstkonzepten, Interessen und Zukunftsplänen der Lernenden. Das Buch erklärt, warum die Kompetenzentwicklung im Fach Chemie oft hinter den kognitiven Fähigkeiten der Lernenden zurückbleibt und zeigt mögliche Lösungswege auf.

Show description

Read Online or Download „Das mit dem Chemischen finde ich nicht so wichtig…“: Chemielernen in der Sekundarstufe I aus der Perspektive der Bildungsgangdidaktik PDF

Best german_9 books

Wirtschaftsjournalismus: Grundlagen und neue Konzepte für die Presse

Das Buch ist eine Einführung in die Grundlagen des Wirtschaftsjournalismus in der Presse. Es stellt erfolgreiche Strategien der Leseransprache vor und analysiert die Grundlagen eines Berufsfeldes, das sich nach den Kursstürzen an den Börsen neu orientiert.

Testamentsvollstreckung: Vermögensnachfolgegestaltung für Steuerberater und Vermögensverwalter

Testamentsvollstreckung durch Steuerberater und Vermögensverwalter ist die moderne shape der Vermögensnachfolgegestaltung. Sie haben umfassenden Einblick in die Vermögensverhältnisse ihrer Mandanten und genießen deren Vertrauen. Das Werk bietet nicht nur das vollständige Grundlagenwissen für den Fachberater Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung (DStV e.

Der Gesetzgeber und die Gentechnik: Das Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck

Gegenstand der Untersuchung ist die Gesetzgebung zur außerhumanen Gentechnik in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel ist es, die Vorgeschichte einer gesetzlichen Regelung der Gentechnik in der Bundesrepublik, das Gentechnikgesetz aus dem Jahr 1990 und seine beiden Novellen aus den Jahren 1993 und 2002 im Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck zu analysieren.

Extra info for „Das mit dem Chemischen finde ich nicht so wichtig…“: Chemielernen in der Sekundarstufe I aus der Perspektive der Bildungsgangdidaktik

Example text

Der Lernende zeigt hier seine Rollenkompetenz als Schülerirr oder Schüler, nicht die fachliche Kompetenz im entsprechenden Unterrichtsfach. Die gezeigten (sprachlichen) Handlungen können nicht nur unverbunden neben der Kompetenz des Lernenden liegen; sie können sogar der individuellen Kompetenz entgegenstehen. Wie hängen nun Lernen und Kompetenzentwicklung zusammen? Kompetenz ist eine kognitive Tiefenstruktur, mit deren Hilfe ein Individuum seine Umwelt wahrnimmt und sinnvoll in ihr agiert. Durch die Interaktion mit der Umwelt verändert sich diese Struktur: Das Individuum lernt.

HA VIGHURST 194811972: VI) Als Quellen fiir Entwicklungsaufgaben nennt er biologische Veränderung (Pubertät, Alter), gesellschaftliche Aufgaben (Schuleintritt, Beruf) und persönliche Ziele des sich entwickelnden Individuums. Diese Herausforderungen, die sich aus den jeweiligen Umbrüchen ergeben, müssen vom Individuum angenommen und bewältigt werden, wenn es in der Gesellschaft glücklich und erfolgreich leben möchte. Es muss seine Entwicklungsaufgaben lösen. A developmental task is a task which arises at or about a certain period in the life of the individual, successful achievement of which Ieads to his happiness and to success with later tasks, while failure Ieads to unhappiness in the individual, disapproval by the society, and difficulty with later tasks.

Statt dessen wird mit vielen methodischen Kunstgriffen versucht, den Schülerinnen und Schülern den Lernstoff effektiver zu vermitteln, den andere flir sie ausgesucht haben. Neben der Anknüpfung an das Vorwissen wäre eine Anknüpfung an den Interessen und Entwicklungszielen der Jugendlichen dem Lernprozess sicher dienlich. Deshalb wird den Erwartungen von Jugendlichen an ihr Chemielernen in dieser Arbeit nachgespürt. 3 Schülervorstellungen Sowohl konstruktivistische Forschungen wie Forschungen aus der pädagogischen Psychologie betonen, dass ftir einen gelingenden Lehr-Lernprozess das Vorwissen entscheidend ist und die Lehrenden deshalb etwas über die Vor33 stellungen der Lernenden wissen müssten.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 40 votes