Jahresabschlussprüfung in Form eines Joint Audit’s: Eine by Julia Severus (auth.)

By Julia Severus (auth.)

Nach den Bilanzskandalen der jüngsten Vergangenheit ist die Stellung des Abschlussprüfers weltweit zum Thema geworden. Die Verabschiedung zahlreicher Neuregelungen und vertrauensbildender Maßnahmen zur Erhöhung der Prüfungsqualität und zur Steigerung der Zuverlässigkeit des Prüfungsurteils warfare die Folge. Ein Joint Audit wird bisher jedoch als Qualitätsverbesserungsmaßnahme kaum in Betracht gezogen.

Julia Severus untersucht die Einflussmöglichkeiten eines Joint Audit’s auf das Prüfungsurteil. Basierend auf einer Diskussion des aktuellen Standes der Qualitätssicherungsmaßnahmen geht sie im Rahmen einer empirischen Untersuchung der Frage nach, ob ein Joint Audit im Vergleich zu einer klassischen Jahresabschlussprüfung zu einer Qualitätsverbesserung in der Abschlussprüfung führt. Die Qualität wird dabei an der Richtigkeit des Urteils gemessen. Als Maßstab für die Richtigkeit des Prüfungsurteils werden einerseits das aus der Studie zu erwartende Urteil und andererseits das am Häufigsten erteilte Urteil verwendet. Die Autorin zeigt, dass ein Joint Audit unter bestimmten Voraussetzungen eine Ergänzung zu den bereits bestehenden Qualitätssicherungsmaßnahmen sein kann.

Show description

Kulturwissenschaft als Kommunikationswissenschaft: Projekte, by Matthias Karmasin, Carsten Winter

By Matthias Karmasin, Carsten Winter

Kulturwissenschaft und Kommunikationswissenschaft gerieten zuletzt immer häufiger in ein produktives Spannungsverhältnis. Dieses entstand bisher eher dadurch, dass sich verschiedene Perspektiven gegenüberstanden und weniger in der konkreten Arbeit an den jeweiligen - und unterschiedlichen - theoretischen Voraussetzungen, am Gegenstand oder im Zusammenhang mit der Arbeit an konkreten Problemen. Der Band entfaltet das Spannungsverhältnis im Zusammenhang mit spezifischen Projekten und Problemen im Hinblick auf spezielle Perspektiven für die Kommunikationswissenschaft als Schlüsseldisziplin der Medien- und Kommunikationsgesellschaft.

Show description

Strafe und Verbrechen: Die Theorie Emile Durkheims by Werner Gephart

By Werner Gephart

Soziologische, strafrechtsdogmatische und disziplingeschichtliche In teressen sind in dieser Arbeit um die Grundergestalt der Soziologie, Emile Durkheim, zusammengeflossen. Eine verspatete Rezeption in Deutschland, die ihre Parallele in der Aufnahme Max Webers in Frankreich hat, battle vor Jahren ein wichtiges For schungsmotiv, in die Denkwelt Durkheims und seiner Equipe einzudringen. Zunachst battle gar nicht abzusehen, dass ein Teilstuck des umfangreichen Oeuvre, seine Theorie von Strafe und Verbrechen, eine eigene Erorterung verdienen wurde. Umso uberraschender waren die Einsichten, die sich von diesem -scheinbar isolierten -Theoriestuck fur das Verstandnis seiner paintings von Soziologie eroffneten. Wenn Strafe und Verbrechen angesichts der Weite von Durkheims For schungsgebieten auch nur einen Ausschnitt markiert, so ist hiermit ein sach lich immenses Forschungsgebiet der Kriminologie, Ponologie, Kriminalsozio logie und Strafrechtswissenschaften beruhrt. Soziologische Theorie mit Fol gen fur die Praxis, hier der Strafrechtslehre, in der Auseinandersetzung mit Klassikern zu gewinnen, erscheint unter diesen Voraussetzungen als ein ris kantes Unternehmen

Show description

Die Schlammbehandlung in städtischen Kläranlagen unter by Werner Noack

By Werner Noack

Da die Schlammbeseitigung einen entscheidenden Kostenfaktor im Betriebshaus­ halt einer Kläranlage darstellt, wird der Verwertung aller im Schlamm enthaltenen nutzbaren Stoffe heute besondere Bedeutung beigemessen. Der wirtschaftlichste Weg einer Schlammaufbereitung ist zweifellos seine landwirtschaftliche Nutzung. Der Mangel an Arbeitskräften in der Landwirtschaft sowie die steigenden Lohn­ kosten haben jedoch dazu geführt, daß die arbeitsintensive Abfuhr und Vertei­ lung des Klärschlammes von den Landwirten heute als nicht mehr tragbar an­ gesehen wird und guy der Anwendung künstlicher Düngemittel den Vorzug gibt. Es fehlt nicht an Entwicklungen und Vorschlägen, durch rationellere Verfahren das Interesse an der landwirtschaftlichen Verwertung wieder zu wecken. So wird z. B. vom Niersverband der nasse Schlamm in Tankwagen bis auf die Felder ge­ fahren und dort versprüht. Die Stadt Köln transportiert den abgetrockneten Schlamm mit Lastkraftwagen zum Einsatzort und breitet ihn aus. Beim Lippe­ verband wird der Schlamm direkt auf die gebräuchlichen Miststreuwagen ver­ weighted down und auf die landwirtschaftlichen Flächen verstreut. Alle diese Verfahren las­ sen sich jedoch nur dort anwenden, wo in unmittelbarer Nachbarschaft der Klär­ anlagen genügend landwirtschaftliche Flächen zur Verfügung stehen und ent­ sprechende Abmachungen mit den Landwirten getroffen werden können.

Show description

Verfahren der Äquidensitometrie im Hinblick auf die by Prof. Dr. Reimar Pohlman, Dipl.-Ing. Dieter Davidts,

By Prof. Dr. Reimar Pohlman, Dipl.-Ing. Dieter Davidts, Dipl.-Ing. Rolf Brinkmann (auth.)

Diese Arbeit behandelt im Anschluß an die » Theoretischen Grundlagen der Äquidensitometrie im Hinblick auf die quantitative Auswertung schalloptischer Abbildungen« [1] die praktische Durchführung der Äquidensitometrie. Ziel der Untersuchung conflict es, Richtlinien zum Bau eines automatischen Äquidensographen zu gewinnen, der sich besonders intestine zur Auswertung schalloptischer Abbildungen eignet. Die Ausführungen sind als Fortsetzung von [1] gedacht, so daß mehrmals ohne besondere Erläuterungen auf [1] verwiesen wird. 7 1. Bekannte Prinzipien und Realisierungen 1.1 Aquidensitometrische Verfahren 1.1.1 Vorbemerkungen Dieser Abschnitt hat die Aufgabe, bekannte Prinzipien elektrischer Verfahren, die unmittelbar der Äquidensitenerzeugung oder der Erzeugung entsprechender Gebilde dienen, sowie etwaige Realisierungen vorzustellen. Ferner wird versucht, die Verfahren nach den vier Teilaufgabenstellungen zu gliedern, die in 1.4 [1] herausgearbeitet wurden. Damit ist guy dann in der Lage, die in 1.4 [1] vor­ geschlagene Liste der Prinzipien anzulegen. Wie in Abschnitt 1.2 [1] ausgeführt, sind vielfältige Anwendungen der Äquiden­ sitometrie möglich. Ebenso vielfältig aber waren auch die Impulse und Anre­ gungen, ihre Problemstellung zu untersuchen und geeignete Mittel zu finden. Oft trat die Problemstellung in Sachgebieten auf, die wenig Verbindung zur elek­ trischen und elektronischen Meßtechnik besitzen. Andererseits ist es bei der Viel­ falt der Sachgebiete, aus denen Anregungen kommen könnten, auch nicht mög­ lich, mit Sicherheit sämtliche Arbeiten zu erfassen. In diesem Sinne erheben die folgenden Ausführungen auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Show description

Wirtschaftsjournalismus: Grundlagen und neue Konzepte für by Claudia Mast

By Claudia Mast

Das Buch ist eine Einführung in die Grundlagen des Wirtschaftsjournalismus in der Presse. Es stellt erfolgreiche Strategien der Leseransprache vor und analysiert die Grundlagen eines Berufsfeldes, das sich nach den Kursstürzen an den Börsen neu orientiert.

Show description

Qualitätssicherung in Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung: by Hubert Kohlhepp

By Hubert Kohlhepp

Durch Qualitätsmanagement können Sie Prozesse und Leistungen in Ihrer Kanzlei erheblich verbessern. Fehlerquellen werden beseitigt und wertvolle Arbeitszeit eingespart, wenn die internen Abläufe optimum organisiert sind. Vorteile zieht daraus nicht nur Ihre Kanzlei, sondern insbesondere auch Ihr Mandant, so dass die Sicherung der Qualität zugleich der Sicherung Ihres Mandantenstammes dient.

Das Werk
- erläutert präzise die Qualitätsanforderungen durch Gesetz, Rechtsprechung und Berufsrecht,
- hilft beim Aufbau und der Umsetzung von Qualitätssystemen in der eigenen Kanzlei,
- erklärt Wege zur Dokumentation einer Systembeschreibung und
- schildert detailiert, wie Erfolge bewertet und gemessen werden.

Zahlreiche Checklisten und Beispiele machen das Werk besonders praxisnah. Alle Checklisten zudem in elektronischer shape auf www.gabler-steuern.de zum obtain verfügbar.

Show description

Sortimentserweiterungen bei Universalbanken: Ökonomische by Christoph Schäfers

By Christoph Schäfers

Die Erweiterung des traditionellen Angebotssortiments von Kreditinstituten durch die Integration von Versicherungsleistungen gewinnt innerhalb der Kreditwirtschaft zunehmend an Bedeutung. Sortimentspolitische Maßnahmen einer financial institution sind jedoch ohne eingehende Problemanalyse der individuellen Voraussetzungen nicht praktikabel. Geeignete Analysemodelle konnten von der betriebswirtschaftlichen Forschung bislang nicht bereitgestellt werden. Christoph Schäfers analysiert zwei grundlegende Problemfelder der Sortimentserweiterung: zum einen die mit der Sortimentserweiterung verknüpften personalpolitischen Probleme und zum anderen die verschiedenen Grundmuster von Kundenreaktionen auf entsprechende sortimentspolitische Maßnahmen. Der Autor deckt grundlegende Problemstrukturen auf und liefert Ansatzpunkte für die praktische Gestaltung sortimentspolitischer Maßnahmen.

Show description

Bildung des Gewissens by Gabriele Weiß (auth.)

By Gabriele Weiß (auth.)

Nach der "Postmoderne" kann vom Gewissen als einer identitätsstiftenden Instanz keine Rede mehr sein. Zurück bleibt eine Leerstelle, deren dauerhafte und einseitige Besetzung gerade vom widersprechenden Gewissen verhindert wird. Gewissen, das nicht mehr von einer höheren place aus erkennt oder aus tieferer Einsicht urteilt, erscheint nun vielmehr als "Platzhalter", ohne selbst den Platz zu beanspruchen. Es vermag nicht Gewissheit zu geben, sondern irritiert vermeintliche Gewissheiten. Damit ist Gewissen keine Instanz, die über intestine oder böse richtet und entscheidet, was once getan oder gelassen werden soll. Als Differenzerfahrung drückt Gewissen Widersprüche aus und bietet Anlässe zum Anderswerden. Insofern kann Gewissen nicht gebildet werden, sondern fordert Bildung heraus.

Show description

1 2 3 4 5 6 17