Bei Flachwasserfahrten durch die Strömungsverteilung am by Prof.Dipl.-Ing. Wilhelm Sturtzel, Dipl.-Ing. Hermann

By Prof.Dipl.-Ing. Wilhelm Sturtzel, Dipl.-Ing. Hermann Schmidt-Stiebitz (auth.)

Show description

Read or Download Bei Flachwasserfahrten durch die Strömungsverteilung am Boden und an den Seiten stattfindende Beeinflussung des Reibungswiderstandes von Schiffen PDF

Similar german_9 books

Wirtschaftsjournalismus: Grundlagen und neue Konzepte für die Presse

Das Buch ist eine Einführung in die Grundlagen des Wirtschaftsjournalismus in der Presse. Es stellt erfolgreiche Strategien der Leseransprache vor und analysiert die Grundlagen eines Berufsfeldes, das sich nach den Kursstürzen an den Börsen neu orientiert.

Testamentsvollstreckung: Vermögensnachfolgegestaltung für Steuerberater und Vermögensverwalter

Testamentsvollstreckung durch Steuerberater und Vermögensverwalter ist die moderne shape der Vermögensnachfolgegestaltung. Sie haben umfassenden Einblick in die Vermögensverhältnisse ihrer Mandanten und genießen deren Vertrauen. Das Werk bietet nicht nur das vollständige Grundlagenwissen für den Fachberater Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung (DStV e.

Der Gesetzgeber und die Gentechnik: Das Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck

Gegenstand der Untersuchung ist die Gesetzgebung zur außerhumanen Gentechnik in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel ist es, die Vorgeschichte einer gesetzlichen Regelung der Gentechnik in der Bundesrepublik, das Gentechnikgesetz aus dem Jahr 1990 und seine beiden Novellen aus den Jahren 1993 und 2002 im Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck zu analysieren.

Additional info for Bei Flachwasserfahrten durch die Strömungsverteilung am Boden und an den Seiten stattfindende Beeinflussung des Reibungswiderstandes von Schiffen

Example text

Reihe: 10 Streben fur Bodenplatte --••----ee-8 . r 0,007 • 0,5 1 dun g 14 1,5 6. Reihe: Bodenplatte rauh • • 7. I I ~ ..... r:r (1) 11 PI 11 o 2: rJJ § ..... 3 ..... I:l ..... I ..... CIl PI

0,01577 13334 Ph. Ph. 56 Tiefgang 0,160 m Wassertemp. 14°C Zustand: Boden rauh Wassertiefe 0,3 m Seiten glatt Wasser stehend Tr. = Trimm k = kopflastig st = steuerlastig T + - = Tauchung = eintauchen = austauchen Widerstand Verso V Nr. tatsiichl m/s grob fein fein gr mm gr I Tr. I gesamt T mm Widerstandsbeiwert gr - 1 0,914 1600 0 0 4' k 0 1600 0,00871 2 1 ,124 2300 +140 +243 15 ' k + 20 2543 0,00916 3 1 ,205 3250 +120 +203 10' k + 28 3453 0,01085 4 1,263 4200 +125 +213 14' k + 32 4413 0,0126 5 1 ,306 5800 - 25 - 42 15' k + 20 5758 6 1,357 7500 - 75 -127 2'st + 35 7373 °b0154 P • 0,01828 7 1,415 10000 - 75 -127 20'st + 35 9873 Ph.

Trimm k = kopflastig st = steuerlastig T = Tauchung + = eintauchen - = austauchen Widerstand Verso V Nr. tatsachl. m/s grob fein fein gr rnm gr I Tr. T mm 1 gesamt Widerstandsbeiwert gr 1 2 1,322 5500 - 60 -100 10'k + 30 5400 1 ,25 4300 -101 8'k + 25 3 1 ,20 -100 9'k + 19 4193 3600 4 1,386 3100 1000 - 65 - 60 - 82 -136 14'k + 34 6864 0,0163 5 6 1,436 8600 -155 -256 1'k + 43 8344 0,01844 *1,50 10800 -135 -223 25'st + 42 10511 *1,449 10000 -155 -256 8'k + 50 *1,559 1,156 12800 -145 -240 + 40 3100 + 40 + 66 31'st 12'k 9144 12560 0,0214 Ph.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 19 votes